normale Schrift einschalten  große Schrift einschalten  sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

Samtgemeinde Fredenbeck

Rathaus Samtgemeinde Fredenbeck. Foto. Andreas Dittmer

Eingebettet zwischen Teufelsmoor und dem Alten Land, zwischen den Metropolen Bremen und Hamburg, also ziemlich zentral im Elbe-Weser-Dreieck liegt auf dem Rücken der Stader Geest dieses herrliche Stück Landschaft. Wer hier Urlaub macht, hat so die abwechslungsreiche Vielfalt Nordniedersachsens in greifbarer Nähe. Aber auch die Samtgemeinde Fredenbeck geizt nicht mit reizvoller Natur und Ausflugszielen, die besonders gut für Fahrradfreunde erreichbar sind.
 
Die Samtgemeinde (ein typisch niedersächsischer Begriff für einen Gemeindeverband) Fredenbeck besteht aus den drei Mitgliedsgemeinden Fredenbeck, Deinste und Kutenholz. Neun Dörfer gibt es hier zu entdecken.

 

Noch eine Bitte: Beachten Sie bitte das Urheberrecht des Bildautors. Diese Bilder sind mit dem Namen des Autors gekennzeichnet. Danke.


Aktuelle Meldungen

Spendenübergabe an die Freiwillige Feuerwehr Wedel

(09.11.2019)

 

Grundstock für AED-Defibrillator ist durch Spende gelegt

 

Fredenbeck-Wedel, 04.11.2019

 

Bei der jüngsten Aktion „Fredenbeck trifft Willi Lemke“ in der Tischlerei Kammann in Wedel, veranstaltet von Fredenbecker Unternehmern und dem Verein Geest Landtouristik Fredenbeck e.V., haben Besucher 527,50 Euro gespendet. Dieser Betrag wurde jetzt von den Unternehmern Christopher Scharsitzki  und Stephan Schenk (auf dem Foto von rechts) an die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Wedel  übergeben (v.r. Vanessa Pfeifer, Andreas Meyer, Detlev Barschke  und Carsten Pfeifer). Einen Betrag von 100 Euro spendierten  zudem  die Inhaber der Fredenbecker Geestland-Apotheke (Annette und Lüder Lepenies) direkt an die Feuerwehr. Mit dem Geld wollen die Brandschützer ihre Ausstattung für ihr  AED-Team (AED: automatisierter externer Defibrillator) erweitern und einen zweiten Defibrillator anschaffen. Alle Aktiven der Wedeler Feuerwehr sind am „Defi“ ausgebildet.

Foto zu Meldung: Spendenübergabe an die Freiwillige Feuerwehr Wedel

Königinnentreffen bei Kaiserwetter in Fredenbeck und Kutenholz

(24.06.2019)

Produktköniginnen  von der Weinstraße und aus vielen Teilen Niedersachsens gaben dem Sommer-Jubiläumsfest vom Verein "Geest Landtouristik Fredenbeck e.V." am Sonntag, 23.06.2019, in Kutenholz  und Fredenbeck ein farbenfrohes Bild.

 

Die Kronen der Majestäten glitzerten im Sonnenlicht.  Die hübschen Kleider der Royals zogen die Blicke der Besucher und Besucherinnen des malerischen Festes auf sich. Mit königlichem Winken zogen die  Produkt-Monarchinnen in einem Oldtimer-Autokorso und bei ihrer Runde durch die Zuschauerreihen an den Besuchern vorbei.

 

Fredenbecks Samtgemeindebürgermeister Ralf Handelsmann, die Bürgermeister Uli Schumacher (Fredenbeck), Gerhard Seba (Kutenholz)  und Jörg Müller (Deinste) sowie Geest-Landtouristik-Spargelkönigin Feline begrüßten die Produktköniginnen im Ratssaal des Fredenbecker Rathauses. Handelsmann stellte den Majestäten und deren Begleitern die Kommune vor. Dazu wurden Kaffee, Sekt und Selters gereicht.

Den Königinnen überreichte Spargelkönigin Feline eine kleine Ansammlung von Prospekten aus der Samtgemeinde sowie ein Puzzle, das zusammengesetzt Spargelkönigin Feline zeigt. Nachdem sich die Königinnen in das goldene Buch Fredenbecks eingetragen hatten, konnten Presse- und Hobbyfotografen die Majestäten auf dem  Rathausgelände ablichten. Im Anschluss an dem Empfang  und dem Fotografieren ging es in einem Autokorso mit  Oldtimern nach Kutenholz.

 

Angereist waren zum Fest die Altländer Blütenkönigin Marina aus Jork,  Weinkönigin Beeke von der Ortsfeuerwehr Munster, Eiskönigin Jaqueline aus Adendorf, Heidekönigin Mona aus Amelinghausen mit den neunjährigen Prinzessinnen Hanna und Josefine, Sonnenblumenkönigin Elske aus Geestland, die Rüdesheimer Weinprinzessin Anna-Lana  aus Rüdesheim am Rhein, Spargelkönigin Leonie aus Wietzen, die Deutsche Kartoffelkönigin Vanessa aus Rotenburg,  Goldkönigin Doreen aus Goldenstedt, Kräuterkönigin Alena aus Horstedt, das Friedeburger Burgfräulein Kjara mit ihrer Hofdame Nadja, Kirschblütenkönigin  Louisa aus Holzminden, Wurzelkönigin Verena aus  Bardowick mit ihrer Hofdame Valerie sowie die Erntekönigin aus Vierlanden.

„Wir haben hier ganz viel Spaß“, sagten viele Königinnen, als sie sich unter das Volk mischten und ihre Autogrammkarten verteilten.

 

Begonnen hatte das Fest mit einem Gottesdienst im Kutenholzer Heimathaus. In ihrer Predigt ließ Pastorin Christa Haar-Rathjen auch plattdeutsche Worte einfließen. Anschließend war auf dem Festplatz tüchtig was los. Ein Karussell drehte sich endlos im Kreis herum, beim „Hau den Lukas“ konnten Kräfte gemessen werden. An Vereinen und Verbänden waren die Pfadfinder vom Stamm „Likedeeler“ auf dem Festplatz vertreten, ebenso wie der Fredenbecker Heimatverein, die Mulsumer Landfrauen, der Deinster Kulturbahnhof, „mittelalterliche Kämpfer“, die Freiwilligen Feuerwehren Wedel und Fredenbeck sowie die Fredenbecker „Fotobrise“.  Angegliedert war dem Jubiläumsfest der traditionelle Flohmarkt von Gastwirt Murck vor und in der Kutenholzer Festhalle. Im Showprogramm wurde Hula Hoop geboten,  Lieder von der Waterkant gesungen, Zauberei, Jonglage und Luftballonmodellage vorgeführt. Durch das Programm führten XXL-Wirt Dieter Murck und Discjockey Sascha.

 

Reichliche Auswahl an Torten gab es im Heimathaus sowie Bratwurst, Fischbrötchen, Crepes  und allerlei Getränke auf dem Festplatz. (hlk)

Foto zu Meldung: Königinnentreffen bei Kaiserwetter in Fredenbeck und Kutenholz

Spende für die Jugend-Feuerwehren der SG Fredenbeck

(13.05.2019)

Geest-Landtouristik überrascht Jugendfeuerwehren mit Geldsegen

600 Euro an Spendengeldern hat der Verein Geest Landtouristik Fredenbeck e.V. zusammen mit Unternehmern  jetzt den drei  Jugendfeuerwehren Fredenbeck, Kutenholz und Mulsum übergeben. Das Geld wurde bei dem neuen Format  „Fredenbeck trifft...“,  im Autohaus Gotthard gesammelt. Die Besucher hatten bei der Veranstaltung mit dem Schauspieler Marek Erhardt tief in ihre Taschen gegriffen. Die Fredenbecker Kreissparkasse legte noch 150 Euro drauf. Silke Meyer und Ulrich Koch von Geest Landtouristik (vorne links) überreichten das Geld im Beisein von Fredenbecker Unternehmern (Stefan Gotthard, Carsten Ahlers, Jörg Wichern, hinten rechts, und Stephan Schenk, vorne rechts) und Jugendwarten der Feuerwehren während eines  dienstlichen Treffens beim Fredenbecker Feuerwehrzentrum an die Nachwuchs-Brandschützer.

Foto zu Meldung: Spende für die Jugend-Feuerwehren der SG Fredenbeck

Veranstaltungen 2019 der Festhalle Kutenholz

(19.12.2018)

Unter nachfolgendem Link finden Sie eine Liste der Veranstaltungen 2019 in der Festhalle Kutenholz

[Veranstaltungen 2019]

Frühlingsfest 2017, ein toller Erfolg

(30.05.2017)

 

Ein Frühlingsfest mit vielen Höhepunkten

 

Von Hans-Lothar Kordländer

Bei Kaiserwetter feierte der Verein Geest-Landtouristik sein Frühlingsfest auf dem Gutshof Steffens in Deinste. Bereits am Freitag reisen Camper mit 14 Wohnwagen und -mobilen an. Am Sonnabend rockten rund 500 Besucher beim Konzert mit den Torpids den Hof. Und am Sonntag nach einem Auftakt bei einem Regenschauer klarte der Himmel schnell wieder auf und mehrere hundert Besucher hatten viel Spaß an den Vorführungen auf der Bühne, der Musik - aufgelegt von DJ Sönke Koch - an den Informationen, Wettbewerben und Angeboten an den Ständen von Vereinen, eine Oldtimershow mit 40 schönen alten Fahrzeugen sowie an den vielseitigen Leckereien an den Imbissständen.

Die vielen Gäste von nah und fern äußerten sich nahezu positiv über die Angebote. Als am Nachmittag zu heiße Sonne vom Himmel schien - es wurden Temperaturen von über 30 Grad erreicht - zogen sich viele Besucher in den ehemaligen Kuhstall des Gutshofes zurück, um sich dort an Kuchen, Torten, Currywurst und Pommeschips und mehr zu laben.

Den Auftakt des Frühlingsfestes am Sonntag bildete des Gottesdienst. Pastor Michael Blömer rief die Völker zu einem harmonischen Miteinander auf. "Vor Gott sind alle Menschen gleich, egal welchem Volk sie angehören, in welcher Religion sie sich engagieren und welchem Glauben sie nachgehen.

Das Bühnenprogramm gestalteten ab Mittags die Kindergruppe des TuS Bargstedt, die Showgruppe "Friday Fash" des MTV Hagenah, das Jazz-Dance-Team des FC Fredenbeck, die Bauchtanzgruppe "Orientalischer Tanz" des FC Fredenbeck, die Zumba-Gruppe des VfL Kutenholz, das Team TVG-Ballett und Musical-Dance Drochtersen, die Young Diamonds des VfL Stade und die Tanzgruppe Deinster Querpedders.

Ihre Vereine und Gemeinschaften stellten vor: Der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Fredenbeck, der Sozialverband Deinste, der Stader Landfrauenverein, der Heimat- und Kulturkreis Kutenholz, der Deinster Kulturbahnhof, die DLRG-Gruppe Fredenbeck und die Fredenbecker Pfadfinder Likedeeler.

Ein besonderer Höhepunkt des Tages war eine Oldtimerschau. Die Fahrzeuge wurden nach einer Fahrt durch die Fredenbecker Samtgemeinde und nach einem Stopp auf dem Kartoffelhof Richters in Frankenmoor auf dem Deinster Festplatz von Reiner Klintworth individuell vorgestellt. Das älteste Fahrzeug war ein aus dem Jahre 1937 stammender Austin. Aber auch die anderen großen und kleinen Karossen ließen bei den Besuchern einen bleibenden Eindruck zurück.

In einem Oldtimer kam auch Spargelkönigin Katharina Deutsch auf dem Festplatz vorgefahren. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich mit der Majestät fotografieren zu lassen. Kameras klickten und viele Handys wurden in die Hand genommen, um schöne Bilder zu machen. Spargelkönigin Katharina hatte für alle ein charmantes Lächeln übrig.

Erstmals wurde am Freitagabend ein Konzertabend mit der Gruppe Torpids veranstaltet. Die Bandmitglieder heizten den Besuchern mit ihren Sounds aus den 60-er, 70-er und 80-Jahren tüchtig ein. Schon nach einigen Minuten tanzten Gäste vor der Bühne. Seit 1999 - mit weit über 250 Auftritten - sind die Torpids wieder auf der Bühne. Oldies pur, gute Stimmung und viel Spaß waren auf dem Deinster Gutshof angesagt, als Frontmann Wolfgang Watzulik und seine Mannen loslegten. Die Torpids stecken voller Musik, und die ließen sie beim Frühlingsfest raus.

Auf gute Resonanz stieß auch das erste von Geest-Landtouristik organisierte Campertreffen. Mit dieser Veranstaltung ergänzte der Veranstalter das Frühlingsfest und auch dem Tourismus-Gedanken gerecht zu werden. Die Camper besuchten unter anderem den Spargelhof Werner in Deinste. Sie nahmen auch am Torpids-Konzert, am Gottesdienst und an der weiteren Frühlingsveranstaltung auf dem Deinster Gutshof teil.

Nette Toilette jetzt auch in der SG Fredenbeck

(17.12.2014)

Die Geest Landtouristik Fredenbeck e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat, der Samtgemeindeverwaltung, Wirten, Geschäftsleuten und anderen Einrichtungen eine Aktion mit der Bezeichnung "Nette Toilette "  gestartet. Nachdem Bemühungen des Seniorenbeirates zur Beschaffung öffentlicher Toiletten an den Kosten scheiterten, wurde das Modell "Nette Toilette", das in anderen Gemeinden wie Stade bereits etabliert ist, geprüft und als machbar in Fredenbeck eingeführt. Vorher wurden Gespräche mit potentiellen Partnern geführt.  Bei der "Netten Toilette" stellen Unternehmen Bürgern, die ein menschliches Bedürfnis verspüren, ihre Toiletten kostenlos zur Verfügung, ohne Kauf- oder Verzehrzwang.

Die Aktion "Nette Toilette" ist ein geschützter Begriff. Um ihn zu verwenden, hat die Geest Landtouristik die entsprechende Lizenz erworben. Obwohl auch hier Kosten entstanden sind, ist die nun praktizierte Lösung wesentlich günstiger als der Bau von Toilettenhäuschen plus Folgekosten.

Bisher beteiligen sich elf Unternehmen und Einrichtungen aus der SG Fredenbeck an der Aktion. Erkennbar sind sie durch ein Schild am Eingang. -siehe Foto- (allerdings ohne unseren Vorsitzenden)

Näheres können Sie unter folgendem Link erfahren, in dem auch die teilnehmenden Geschäfte aufgeführt sind.

 

http://www.die-nette-toilette.de

 

Foto zu Meldung: Nette Toilette jetzt auch in der SG Fredenbeck

Bürgerbus verbindet die Samtgemeinde Fredenbeck !

(09.07.2014)

Seit dem 7.7.2014 fährt durch die Samtgemeinde Fredenbeck jetzt auch ein Bürgerbus. Nach festem Fahrplan verbindet er die Gliedgemeinden. Diese werden jetzt mehrmals täglich angefahren. 

In der letzten Woche sorgte der rote Bus schon für Aufsehen, als der "Fahrplandienst" geübt wurde. Der betreibende Bürgerbus- Verein hofft jetzt  dass der Service, der durch ehrenamtliche Fahrer angeboten wird, auch von den Bürgern angenommen wird.

Die Fahrpreise sind moderat.

Nähere Einzelheiten finden Sie auf der Homepage des Vereins.

[Der Bürgerbus aus Fredenbeck]

Foto zu Meldung: Bürgerbus verbindet die Samtgemeinde Fredenbeck !